Willkommen beim Traditionsverein von der Lahn......

... seit über 100 Jahren - Fußball in Nassau !

Willkommen beim Traditionsverein von der Lahn.....

Jahreshauptversammlung der TuS Nassovia Nassau

In neuer Umgebung konnte der 1.Vorsitzende Thomas Hofmann die Mitglieder der TuS Nassau begrüßen: das Restaurant im Steinpark hatte den Gastraum für die Turn- und Sportgemeinde Nassovia reserviert.

Nach der Begrüßung, Bestätigung der Tagesordnung und Gedenken der verstorbenen Mitglieder standen die Ehrungen im Mittelpunkt: Birgitt Stamp, Nicolai Stamp, Jürgen Schaab und Stefan Schrupp wurden für 25 Jahre TuS-Mitgliedschaft mit der silbernen Vereinsnadel ausgezeichnet. Joachim Albrecht hält der Nassovia bereits seit 40 Jahren die Treue und wurde mit der goldenen Nadel des Vereins ausgezeichnet.

In seinem Rechenschaftsbericht wies der 1. Vorsitzende Thomas Hofmann auf eine insgesamt positive Entwicklung des Vereins hin: die 1. Seniorenmannschaft habe den Verbleib in der A-Klasse geschafft und die 2. Seniorenmannschaft sei im letzten Sommer in die Kreiliga C aufgestiegen. Zudem würden fünf Spieler der A-Junioren in der neuen Saison zu den Senioren stoßen und diese verstärken.

Man verfüge über eine der schönsten Sportanlagen im Rhein-Lahn-Kreis, und der neue Kunstrasenplatz werde gut angenommen. Zur Platzeinweihung solle an den beiden Wochenenden 26.-28. Juli und 2.-4. August ein Verbandsgemeindeturnier der neu gebildeten Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau durchgeführt werden; die entsprechenden Vereine seien eingeladen worden. Auch solle in diese Rahmen ein Juniorenturnier stattfinden.

Der neue Kassenwart Rudolf Schmidt musste von einem geringeren Bestand im Vereinsvermögen berichten; das liege auch daran, dass es schwierig sei, neue Sponsoren zu requirieren, auf die man aber angewiesen sei.

Aufgrund der neuen Datenschutz-Grundverordnung ist ein entsprechender Paragraph in die Vereinssatzung aufgenommen worden.

In ihren Berichten gingen die Abteilungsleiter auf das Geschehen in der Damengymnastik, den Senioren- und Juniorenmannschaften sowie der Alten Herren ein.

Zum Abschluss wurde das Nassovia-Lied gesungen und die neue Vereinshymne abgespielt, die bei den Heimspielen im Sportzentrum und bei Vereinsfesten- und veranstaltungen erklingen soll.

 Nassauer C-Jugend erneut bei den Futsal-Rheinlandmeisterschaften

Am 17.2 nahm die Nassauer C-Jugend zum dritten mal in Folge an den Rheinlandmeisterschaften im Futsal teil. Diesmal fand das Turnier mit zwanzig Mannschaften in Sinzig statt. Die Nassauer Jungend startete in einer starken Gruppe, in der zwei Mannschaften in der Rheinlandliga spielen und eine in der Bezirksliga. Das erste Spiel war gegen die Mannschaft aus Andernach. Hier konnte man den Klassenunterschied deutlich sehen, sodass die TuS sich mit 0:5 geschlagen geben musste. Gegen die JFV Wittlicher Tal zeigten die Nassauer ein deutlich besseres Spiel. Schade war es jedoch, dass die Torchancen nicht bis zum Ende ausgespielt wurden. Wittlich nutzte seine Chancen, sodass diese das Spiel 2:0 gewinnen konnten. Trotz zwei verlorener Spiele steigerte sich die Leistung stetig. Im dritten Spiel gegen die JSG Mötsch wurde die Anstrengung belohnt und die Jungs aus Nassau gewannen 3:2. Im letzten Spiel traf die TuS auf die JSG Wolfstein Fehl-Ritzhausen II. Durch Unaufmerksamkeiten kassierte Nassau schnell zwei Tore. Daraufhin aber packte die Jungs der Ehrgeiz. Sie spielten ein ordentliches Spiel und erzielten zwei Tore. Die JSG jedoch schoss noch ein weiteres und gewann das letzte Spiel mit 2:3. Als dritter der Gruppe B hat es leider nicht gereicht über die Vorrunde hinaus zu kommen.

Es ist eine starke Leistung der Nassauer C-Jugend es zum dritten mal in Folge zu den Rheinlandmeisterschaften in Futsal geschafft zu haben. Im Vergleich zu den letzten Jahren, in denen kein Spiel gewonnen werden konnte, hat sich die Mannschaft gesteigert und möchte im nächsten Jahr erneut teilnehmen und es über die Vorrunde hinaus in die           K.o.-Runde schaffen.

Trainer Murat Basaranoglu, Co-Trainerin Paula Mathy

Es spielten: Miran Basaranoglu,Baran Koca, Jan Wolke, Kevin Ulitzka, Daniel Balenesku,Lukas Mertlich, Malte Rotardt,Dijvar Saleh.. Es Fehlen: Berat Güler, Muhammed Aslan, Murat Yaman,Ben Haag,Malik Hakimov,Baran Basibüyük